Old content from the website Gossipgirlz.de


Bitte nicht nachmachen


Sehr süß: Michelle Hunziker trägt auch ihr Baby Celeste in der Babytrage durch die Welt. Weniger süß: Michelle Hunziker trägt auch ihr Baby Celeste in einer Babytrage durch die Welt, in der für das Kleine keine Anhock-Spreizstellung möglich ist. Bitte Mamis, die ihr eure Babys auch tragen wollt – kauft euch ein gescheites Teil!


So, und jetzt Klugschei*muttermodus wieder aus.


Ein Trost an alle Single-Mädels da draußen: Auch Frauen wie Superhottie Salma Hayek haben Jahrzehnte lang falsche Frösche geküsst. Das zumindest sagt die 48-Jährige  im Rückblick über ihr eigenes Liebesleben im People-Magazin. Und ich schiebe für euch gleich noch einen zweiten Trost hinterher: Der Richtige kam im Fall Salma Hayek dann mit 39 Jahren – und ist es auch nach neun Jahren gemeinsamer Zeit noch geblieben.


„Keine Zeit mit den falschen Männern verbringen“ – das würde sich die Latina gerne selbst in die Vergangenheit zuflüstern. Genau das sei damals in ihren 30ern der großer Fehler gewesen. Salmas Warnung: „Denke nichtmal dran, diesen einen Kerl zu daten!“


reactions


Als sie 39 Jahre alt war, wurde Salma dann François-Henri Pinault vorgestellt – superreich, und scheinbar auch noch supersüß dazu. Nach zwei Jahren Beziehung – Salma Hayek war 41 Jahre alt – kam die Tochter der beiden auf die Welt, ein Jahr später heiratete das Paar, heute nach neun Jahren gemeinsamer Zeit schwärmt Salma Hayek noch immer.


„Ich wusste damals nicht, dass es einen so fantastischen Mann auf der Welt gibt.“


Schmacht.


„Mein Mann verdient eine Medaille. Er unterstützt mich so sehr und inspiriert mich immer dazu, in allen Lebenslagen das Bestmögliche von mir zu geben.“


Doppelschmacht.


„Ich entdecke noch immer wunderbare Dinge an ihm. Das ist toll, weil es so nie langweilig wird!“


Hallo, mein Name ist Sharon Stone. Und ich muss mal.


Heute sehen wir also neue Nacktfotos von Sharon Stone. Kein Beyoncé- oder Britney-Nackt, nee, es ist ein richtiges Sharon-Stone-Nackt, soll heißen: Außer den Pumps kein einziges Kleidungsstück und viel Haut zu sehen. Könnte also richtig sexy sein. Wäre es nicht Sharon Stone. Denn so irgendwie kommen die Bilder einfach nicht in die Gänge.


Sharon grinst und schaut und post, streckt ihren nackten Hintern über ihrem makellosen Körper in die Höhe, sieht dabei allerdings eher nach missglücktem Toilettengang aus, als nach heißem Nacktmodel. Versteht mich nicht falsch, ihr wenigen Sharon-Stone-Fans dieser Welt – die 57-Jährige sieht sicherlich toll aus auf diesen Harper’s Bazaar Bildern, ihr Körper wäre bestimmt auch ohne Photoshop recht makellos, und wenn man auf sie steht, kann man sicherlich auch sagen, Sharon Stone ist bombe.edelstahlschornstein


Nicht ohne meine Handtasche


Was ist denn da mit Reese Witherspoon los? Beim Stöbern durch die Paparazzifotos der vergangenen Wochen taucht die Schauspielerin ständig auf – Reese beim Shoppen, Reese beim aus dem Auto steigen, Reese im Parkhaus, Reese mit ihrer Tochter beim Bummeln… Sind solche Fotos in den bekanntesten Einkaufsstaßen von Los Angeles entstanden, ist das ja meist ein Zeichen für: Ich will meinen Hollywood-Wert steigern, oder mein Image wechseln, auf alle Fälle will ich euch etwas zeigen, aber vor allem neue Aufträge und so viele Paparazzifotos wie möglich in allen Magazinen dieser Welt. Vielleicht aber will die (von mir äußerst geschätzte) Reese uns ja auch nur demonstrieren, dass sie es kann. Das Handtasche über dem Ärmchen tragen meine ich.


Kitschig zu kitschig


Schaut euch mal die Fotos an: Ohne die Taschen wären die Bilder fast langweilig. Frau Witherspoons Stylistin Reese hat ihre Designer-Handtaschen perfekt aufs Outfit abgestimmt. Oder wahrscheinlich umgekehrt – Rot zu Rot, süß zu süß, kitschig zu kitschig. Ich bin nicht die größte Handtaschenfanatikerin dieser Welt, aber ich muss schon zugeben: Mir gefallen die Handtaschen-Looks, die uns Reese hier auf den gut gemachten Paparazzifotos präsentiert. Und das bringt mich zum Gedanken: Es gibt in dieser westlichen Welt kaum Frauen, die ohne irgendeine Tasche durchs Leben spazieren. Aber – warum?

Zeug. Sehr, sehr viel Zeug.


Ganz logisch: Was wir dank Handtasche alles mitnehmen können, ohne, dass es uns die Hosentaschen ausbeult! Je nach Größe den halben Haushalt – mindestens aber das Wichtigste. Schlüssel, Handy, Kosmetik, Geld. Auch Laptop, Tablet, Wasserflasche, Ersatzklamotten passen gut rein. In meinem (Mama-)Fall seit zwei Jahren auch noch Windeltäschen (Tasche in Tasche – muss so), Getränk fürs Kind, Essen fürs Kind, Bücher fürs Kind, Spielzeugautos fürs Kind.

Statussymbol


Ich höre ja immer wieder von Mädels, die sich eine ganz bestimmte Tasche kaufen müssen, weil alle anderen Mädels in ihrem Umkreis mit dieser einen Tasche herumlaufen. Je nach Heimatstadt und beruflichem Hintergrund geht das von der 1.500-Euro-Bag (It-Girl-Studentin, Mailand) über das ganz bestimmte 200-Euro-Täschen (Jura, Freiburg) bis zur schwarzen Kunstledertasche mit XYZ-Logoprints (Hausfrau, Europaweit) und zum gemusterten Hippie-Rucksack (Schülerin oder Instagram-Mama). Wer’s braucht.


Rot zu Rot

Stilfrage


Mal vom „Die eine muss ich jetzt auch haben, damit ich dazugehöre“ abgesehen – es ist wie mit den Schuhen: Eine Handtasche zeigt (ob wir es wollen oder nicht), ein Stück unseres Charakters. Ausgebeult, alt, farblos, kaputt: Du machst Du keine großen Gedanken über Dein Aussehen, Statussymbole sind Dir egal, Deine Frisur ist wohl auch eher von der praktischen Sorte. Neues Designertäschchen wie bei Reese Witherspoon: Dir sind Äußerlichkeiten wichtig, die Leute dürfen ruhig sehen, dass Du nicht arm bist, Du verbringt wahrscheinlich ziemlich viel Zeit mit dem Styling Deiner Haare, bevor Du aus dem Haus gehst. Braune Echtledertasche, quer über den Körper getragen: Du magst es praktisch, ein bisschen schön sollte es aber auch sein. Beim Shoppen gefallen Dir die hübschen kleinen Läden in den Seitengassen besser, als die Düsseldorfer Einkaufsmeile. Gemusterter Ethno-Rucksack mit Leder-Applikationen: Bevor Du heute Abend mit Deinen Freunden am See grillen gehst, musst Du jetzt unbedingt noch Deine Overnight-Oats für den nächsten Morgen vorbereiten. Und es auf Instagram posten. edelstahlschornstein

Die Sachen mit den Schlabberhänden


Bitte nochmal auf die Fotos von Reese Witherspoon blicken: Wo wäre ihre Hand, würde sie nicht das Täschchen im Ellenbogen spazieren tragen? Richtig, die würde Aufgabenlos den Körper herunter schlabbern. Und damit wären wir beim ganz bestimmt allerwichtigsten Grund für die Handtasche in unserem Leben: Wir fühlen uns tatsächlich leer ohne Tasche über der Schulter oder überm Arm oder in der Hand. Es fehlt was. Wir werden zwar nicht ständig fotografiert, fühlen uns aber trotzdem eher bescheuert, bummeln wir ohne Tasche durch die Stadt. Und wer will schon ausgebeulte Hosentaschen.