Wird “Two and a half Men” w i r k l i c h abgesetzt? Sprechen wir über Charlie Harper Sheen

Puh. Das Chaos um Charlie Sheen und damit auch Two and a half Men hat sich in den vergangenen Tagen zum echt verfilmenswerten Drama entwickelt. Stand der Dinge ist: Die Erfolgsserie wurde vom Produktionsteam von CBS ausgesetzt – Charlie tobt – ob sich alles wieder einrenkt und meine unsere nächtlichen Serienrituale gerettet werden können – unklar. Aber eine volle Absage für die Serie gibt es bisher noch nicht.

Was passiert war – der sehr lange Rückblick:

Alles begann, tja, eigentlich schon vor  47 Jahren mit der Geburt von Charlie Sheen als Carlos Irwin Estévez (irische und spanische Wurzeln, Sohn von Martin Sheen, Bruder von Emilio Estévez). Denn der Schauspieler war bekanntlich – nicht nur beruflich – nie einfach zu händeln.

Auch die Frauen hatten es mit ihm nicht leicht: Die erste Tochter zeugte Sheen in der High School, seine erste Verlobte Kelly Preston verließ ihn, nachdem er ihr in den Arm schoss, dann kam eine Pornodarstellerin, dann die erste Ehefrau Donna Peele, dann prügelte seine nächste Pornofreundin bewusstlos, dann heiratete er Denise Richards, zeugte mit ihr zwei Töchter, dann heiratete Sheen Brooke Mueller, sie bekamen Zwillinge – sowohl Richards als auch Mueller soll Sheen mehrfach bedroht haben, von Schägen und Messer-Attacken war die Rede. Verständlich, dass er mit keiner der beiden mehr verheiratet ist.

Nun.

Sagen wir’s mal so – Charlie Harper ist ein Engel gegen seinen Darsteller. Klar, dass sich dessen Verhaltensgestörtheit auch irgendwann auf “Two and a half Men” auswirken würde. Immer wieder gab es in den vergangenen acht Jahren Ausfälle, Charlie Sheen kam betrunken zum Set, manchmal auch gar nicht.

Die Situation eskalierte, nach Charlie Sheens bisher größter bekannter Porno-Absturzparty mit Ende im Krankenhaus: Erst kündigte Sheen eine dreimonatige Reha an, Hoffnung – die schnell wieder schwand. Denn nur wenige Tage später war klar, dass die Reha in Charlies Zuhause stattfinden würde, und auch nur drei Wochen lang. Das Serien-Team war teilweise empört darüber, dass die Dreharbeiten ausgesetzt würden und ihnen so hohe Gagen flöten gingen – aber man fand sich damit ab. Schließlich ist Sheen der Kopf der Serie und diese ohne den Chaoten kaum denkbar.

So fand sich Sheen irgendwann also wieder vorübergehend am Drehort ein – und neue amüsante Geschichten erreichten die Medien: Charlie Sheen habe seinen Exfrauen Mueller und Richards angeboten, in ein eigenes großes Haus in seiner Straße zu ziehen. Damit er die Kinder näher bei sich und seinen Pornoeskaparden habe. Mueller sagte zu, flog mit ihm und einigen Filmchendarstellerinnen auf die Bahamas.

Parallel dazu entfachte ein erster öffentlicher Streit zwischen Charlie Sheen und “Two and a half Men”-Produzent Chuck Lorre. Anlass waren Lorres bekannte Chuck Lorre Vanity Cards – kleine durchnummerierte Notizen, die der Produzent so in den Abspann seiner Sendungen packt, dass sie nur sieht, wer Pause klickt.

Nachzulesen sind die Nachrichtenzum Beispiel bei The Lorre Cards auf Twitter und auf Chuck Lorres Webseite. Die aktuelle Karte Nummer 333 trägt nur ein einziges Wort: “CENSORED”, zensiert. Nummer 329, zu sehen nach der bisher letzten “Two and a half Men”-Folge, entfachte den bekannten Streit:

“Ich trainiere regelmäßig. Ich essemäßig viel gesundes Essen. Ich bemühe mich, genug Ruhe zu finden. Ich sehe meinen Arzt einmal pro Jahr und meinen Zahnarzt zweimal pro Jahr. Ich benutze jeden Abend Zahnseide. Ich habe meinen Brustraum röntgen lassen, ich habe meine Ausdauer testen lassen, hatte EKGs und Darmspiegelungen. Ich habe einen Psychologen und ich habe eine Vielzahl von Hobbys, um den Stress zu reduzieren. Ich trinke nicht. Ich rauche nicht. Ich nehme keine Drogen. Ich habe keinen verrückten, waghalsigen Sex mit Fremden. Falls Charlie Sheen länger lebt als ich, würde mich das wirklich ankotzen.”

Charlie Sheen sah es erst locker, machte dann Witze darüber, indem er am 15. Februar einem Paparazzo ins Video rief “Chuck, ich werde Dich überleben, ich werde Dich überleben, ich werde Dich ankotzen!” und naja, flippte dann eine Woche später doch noch aus. Und zwar richtig. In einem Radiointerview.

In der Alex Jones Show lästerte Sheen vorgestern über seinen Produzenten, nannte ihn einen Scheißhaufen, eine Made, einen Clown und rief scheinbar vorwurfsvoll heraus, Chuck Lorres tatsächlicher Name sei “Haim Levine” (oder Chaim Levine) – Lorres jüdischer Geburtsname. Eine antisemitische Anspielung?

Weiter schimpfte Charlie Sheen im Interview über die anonymen Alkoholiker, über Ex-US-Präsident Thomas Jefferson und lachte über seine angeblichen Abhängigkeiten.

Dann am selben Tag (also vorgestern) einige Stunden später drohte Charlie Sheen gegenüber dem Promiportal TMZ seinem Produzenten Chuck Lorre: Dieser könne gegen ihn in einem Achteck kämpfen, “wenn er gewinnt, kann er MEINE Sendung verlassen. Weiter: “Ich hasse Chaim Levin [ihr erinnert euch - der jüdische Name...] abgrundtief. Er ist ein dummer kleiner Mann und ein Pussy Punk den ich noch nie mögen wollte. Das ist meine Art, höflich sein. Das Stück Scheiße hat mir das Geld aus der Tasche geklaut, aus der Tasche meiner Familie, und, am wichtigsten, aus der Tasche meiner zweiten Familie – meinem Team. Ihr könnt ihm eine Sache sagen: Ich besitze ihn.”

Und das ließ sich nun auch Chuck Lorre nicht weiter gefallen. Die Produktionsfirmen CBS and Warner Bros. gaben bekannt, aufgrund der neuen wiederholten Aussagen von Charlie Sheen die Produktion  von “Two and a Half Men” bis zum Ende der aktuellen Staffel auszusetzen. Das sind also vier geplante Folgen, die nicht mehr gedreht werden.

Charlie tobt weiter, schreibt einen bösen offenen Brief, in dem er Chuck Lorre nochmal beschimpft und sich an seiner persönlichen Macht aufgeilt, sagt immer wieder, dass er sowieso nicht ans schreckliche Set zurückkehren wolle, spricht davon, zusammen mit dem Konkurenzsender HBO eine eigene Show produzieren werde, in der er Gäste einlädt um über die Absurditäten des Lebens zu sprechen und will jetzt angeblich ein Buch über seine Zeit bei “Two and a Half Men” schreiben. Für zehn Millionen Dollar.

Oh halleluja. Der leider sehr peinliche Kerl ist nicht mehr zu retten. Ob’s die Serie wird? Ich vermute, nur dann, wenn Produzent Chuck Lorre kuscht, um noch ein wenig $$$$ zu machen. Ich hoffe darauf.

[Fotos: WENN/CBS]

2 Kommentare

  1. rickyboy sagt:

    1. Sheen übersieht, daß in der Serie 2 1/2 men
    jon cryer der weitaus bessere Darsteller ist……
    2. Sheen übersieht, daß sein IQ nicht einmal
    auf der Höhe seines Alters (45) und damit
    dem der Schöpfer dieser Serie hoffnungslos
    unterlegen ist.
    3. Daraus folgt: es wird höchste Zeit, daß Sheen
    auf den Boden der Tatsachen gedrückt wird:
    dorthin, wo die L.A. Underground ihren Dienst
    versieht……………………………………………….

  2. Joey sagt:

    Das hätte mich auch böse gemacht. Was bildet sich dieser blutleere, selbstverliebte und selbstgerechte Judenbengel eigentlich ein?

Kommentar schreiben

Dein Foto neben Deinem Kommentar? Benutze Gravatar!

:D (L) :evil: :pfeif: :love: (F) 3:-O :-$ :(|) I-) L-) :^o more »

Bildmoment!