- Supertalent (RTL)



RTL wirft Marco Schreyl raus: Endlich.

♫ Oh baby it ain't over til it's over

Was längst überfällig war, wird diese RTL-Castingsaison endlich durchgesetzt: RTL schmeißt seinen Hauptmoderator Marco Schreyl raus, das hat der Express als erstes vermeldet. Beim Sender heißt das dann offiziell “Marco Schreyl hört bei DSDS und Supertalent auf und moderiert neue Sendungen”. Tatsächlich aber ist der Privatsender schwerst darum bemüht, den Top-Sendungen, die in den vergangenen Jahren an Zuschauerzahlen schwächelten, ein neues Gesicht zu verpassen.

Haben wir’s also den schlechten Quoten zu verdanken, dass dieser unsaglich peinliche Mensch endlich aus den Castingshows verschwindet. Versteht mich nicht falsch, ich bin ein durchaus tolerantes Wesen, dass verschiedene Formate und Köpfe für verschiedene Publikumsarten duldet.

Aber ein Moderator, der bei Liveshows dauerhaft kleine Jungs anbaggert anzubaggern scheint und Witze unter der Gürtellinie auf Kosten von aufgeregten Teenie-Kandidaten macht, schadet nicht nur den Quoten. Besser wäre es, dass Schreyl, der das Handwerk des Moderators durchaus zu beherrschen vermag,  zukünftig nur noch Sendungen bekommt, die nachträglich noch beschnitten werden können. Geschnitten. Pardon für diesen schlechten Scherz mit Schreyl-Niveau.

Beim Supertalent moderiert der tatsächlich witzige Daniel Hartwich erstmal alleine weiter. Einen Moderator für die neue DSDS-Sendung mit Dieter Bohlen, Thomas Gottschalk und Hunzi in der Jury soll es schon geben – durchgesickert ist bisher noch nix.

Was sagt ihr zum Schreyl-Rauswurf

View Results

Loading ... Loading ...

[Foto: RTL]

 

5 Kommentare »

Thomas Gottschalk bittet zum Supertalent-Casting: Dieter, nimm das!

♫ Cheri, Cheri lady * Going through emotion * Love is where you find it * Listen to your heart

Noch nichtmal eine Woche ist vergangen, seitdem wir wissen, dass Deutschlands einst größter Entertainer Thomas Gottschalk zu RTL wechselt – und schon steht er wieder in der ersten Reihe. Seit heute Mittag wirbt Gottschalk im Video für das letzte Supertalent-Casting der aktuellen Saison. Das findet am Samstag ganztags ohne Anmeldung in Köln statt.

Ich kann im Video noch nichts Fremdschämverdächtiges erkennen. Von Dieter Bohlen auch nichts zu sehen. Autsch.

★ Hier (klick) ist das Video zu sehen.

[Foto: RTL]

1 Kommentar »

Doch wieder Friede, Freude, Eierkuchen: Bohlen spricht!

♫ Fuchs du hast die Gans gestohlen * gib sie wieder her

Dieter Bohlen ist ein schlaues Kerlchen – und lässt sich auch von einer Showmastergröße wie Thomas Gottschalk nicht die Show verderben. Im Gegenteil: Bohlen hat seine Verhandlungen mit RTL  abgeschlossen beschlossen, sich doch noch zu äußern, jingliert geschickt und dreht die Sachlage so verrät jetzt doch noch aus dem Mallorca-Urlaub, wie es angeblich wirklich war, mit dem Gottschalk-Engagament fürs RTL-Supertalent.

Hier weiterlesen!

2 Kommentare »

Thomas Gottschalk geht zum RTL-Supertalent: Bitte – w a s?

♫ I wanna huh * I wanna huh * I wanna huh* I wanna huh * I wanna really really really wanna * zig-a-zig ahhh

Es ist nicht der 1. April – und somit ist die folgende Neuigkeit der absolute Superknaller: Thomas Gottschalk geht zu RTL – und sitzt bald in der Jury von Das Supertalent!

Kein Witz. Kein Witz. Kein Witz.

Es gab schon mehrere Gespräche zwischen Gottschalk und RTL-Chefin Anke Schäferkordt, das haben das Medienportal DWDL und die Bild-Zeitung erfahren. Und es sei schon sicher, dass der Ex-“Wetten, dass…?”-Moderator bei der nächsten Supertalent-Staffel dabeisein wird. Das bedeutet: Thomas Gottschalk wettert in Zukunft nicht mehr gegen Jurorchef Dieter Bohlen – sondern sitzt in der selben Jury neben ihm. Sylvie van der Vaart und Motsi Mabuse sind bei den nächsten Supertalent-Staffel nicht dabei, wer das dritte Jurymitglied sein wird, ist noch unklar.

Der engere Kontakt zwischen Bohlen und der RTL-Chefin könnte laut Informationen von DWDL durch eine gemeinsame Bekannte, die Grundy-Chefin Ute Biernat zustande gekommen sein – denn die hatte mit ihrem Unternehmen Gottschalks bisher letzte Sendung “Gottschalk live” produziert und damit an ihn geglaubt.

Einerseits ist der Wechsel zum größten Privatsender keine schlechte Entscheidung von Gottschalk – er will unbedingt in der Medienbranche bleiben, warum also nicht zu RTL. Andererseits aber weiß ich nicht wirklich, ob ich den arroganten Besserwisser bei der Talentbewertung ertragen kann. Und natürlich bezweifel ich stark, dass zwei Charakterköpfe wie Bohlen und Gottschalk wirklich dauerhaft miteinander klarkommen. Kann sich Gottschalk dem Jurychef unterordnen? Oder kommt er neben Bohlen vielleicht noch großkotziger daher, als in den vergangenen Jahren beim Öffentliche-Rechtlichen?

Vielleicht aber macht das Privatfernsehen den nervigen Gottschalk endlich wieder etwas lockerer und zusammen mit Bohlen sogar wieder unterhaltsam. Ich muss mich jetzt erstmal ein wenig sammeln – und dann bin ich vor allem nur gespannt auf die erste gemeinsame Sendung der beiden. Zur Zeit ist das Supertalent 2012 noch in der Casting-Phase – die ersten Sendungen gibt’s dann wie gewohnt wieder im Herbst. Dann mit Dieter Bohlen und Thomas Gottschalk. Halleluja.

Update:  

Erste offizielle Worte bei RTL von Thomas Gottschalk:

“Ich habe gemerkt, dass das Publikum mich auf der großen Showbühne sehen will – und genau die hat mir RTL angeboten. ‚Das Supertalent‘ ist derzeit die erfolgreichste Showreihe im deutschen Fernsehen. Und ich freue mich auf Dieter Bohlen, denn zwischen uns sind schon immer die Funken geflogen.

RTL-Unterhaltungschef Tom Sänger:

“Der Showgigant Thomas Gottschalk, der Poptitan Dieter Bohlen und Deutschlands erfolgreichste Showreihe: eine bessere Kombination ist in der TV-Unterhaltung nicht vorstellbar. Wir bringen bei “Das Supertalent” die besten zusammen, setzen damit einen neuen Maßstab und erfüllen unser Versprechen der Erneuerung und Weiterentwicklung.”

Update 2: 

Die Frau in der Supertalent-Jury steht fest – und ihr müsst nicht lange nachdenken. Es ist … Michelle Hunziker – die schon DSDS- und SDS-Kids-Erfahrung hat. Und natürlich “Wetten, dass…?”. Irgendwie schließt sich der Kreis.

Thomas Gottschalk beim Supertalent:

View Results

Loading ... Loading ...

[Fotos: RTL/ARD]

7 Kommentare »

Fabienne Rothe versucht’s zum dritten Mal – jetzt bei DSDS: Alle Jahre wieder

♫ It goes like this The fourth, the fifth * The minor fall, the major lift * The baffled king composing Hallelujah * Hallelujah * Hallelujah

Habt ihr sie erkannt? Eine Kandidatin, die bei der aktuellen Staffel von Deutschland sucht den Superstar nicht nur das Publikum begeistert, ist eine alte RTL-Bekannte: Fabienne Rothe ist zum dritten mal bei einer großen Castingshow dabei. Vor ihrer aktuellen Teilnahme bei den DSDS-Mottoshows war Fabienne schon 2011 und 2010 beim Supertalent dabei.

Dort hat sie vergangenes Jahr als 15-Jährige mit I will be von Leona Lewis Begeisterungsstürme ausgelöst. Nicht, weil ihre Stimme mich verzaubert (denn das tut sie leider nicht) – sondern, weil die Realschülerin mit vollster Leidenschaft und riesigem Willen vor Dieter Bohlens Jury stand und tatsächlich, das hat gestern auch der Jury-Chef bemerkt, das Zeug zum Bravo-Star mitbringt.

2010 sang Fabienne The Climb von Miley Cyrus, schaffte es damals aber nicht ins Halbfinale. Ein Jahr lang hatte sie wie verrückt geübt und auch ihren Look verändert. War sie 2010 noch das natürliche Mädchen, das ihr im Bild oben sehen könnt, präsentiert sie sich beim zweiten Mal als blonder geschminkter Teeniestar.

Dieses Jahr trägt Fabienne meiner Meinung nach viel zu dick auf – viel zu fraulich für eine 16-Jährige. Und doch: Durchhaltevermögen haben schon die größten Superstars sehr weit gebracht. Was meint ihr, hat Fabienne gute Chancen?

Hier seht ihr nochmal ihre wichtigsten Auftritte der vergangenen Jahre:

Hier weiterlesen!

3 Kommentare »

Felicitas Frank begeistert mit “Let it rain” beim Supertalent: Di mog i

Mei, hat mich des Madl heut überrascht. Beim Supertalent spazierte die dunkelhäutige Felicitas Frank auf die Bühne und plapperte erstmal auf bayerisch los. Dann die große Überraschung: Die 15-Jährige schmettert mit einer berührenden tiefen Stimme Let it Rain von Amanda Marshall ins Publikum. Schaut und hört – ein echtes Wow!

Hier weiterlesen!

3 Kommentare »

Fabienne Sophie Rothe zum zweiten Mal beim Supertalent: Es gibt junge Teenie-Mädchen, die wollen’s wirklich

Begeisterungsstürme hat gestern Abend im deutschen Fernsehen Fabienne Sophie Rothe ausgelöst: Die 15-Jährige schmetterte I will be von Leona Lewis ins Supertalent-Publikum. Ein sehr schweres Lied, das Fabienne ziemlich gut gemeistert hat. Nicht, weil ihre Stimme mich verzaubert (denn das tut sie leider nicht) – sondern, weil die Realschülerin mit vollster Leidenschaft und riesigem Willen vor Dieter Bohlens Jury stand und tatsächlich, das hat gestern auch der Jury-Chef bemerkt, das Zeug zum Bravo-Star mitbringt.

Wie sehr Fabienne Sophie Rothe die Musik zum Beruf machen will, das beweist sie mit Durchhaltevermögen: Schon im vergangenen Jahr trat sie beim Supertalent auf, kam damals mit The Climb von Miley Cyrus nicht ins Halbfinale. Ein Jahr lang habe sie jetzt wie verrückt geübt und auch ihren Look verändert. War sie 2010 noch das natürliche Mädchen, das ihr im Bild oben rechts sehen könnt, präsentiert sie sich diesmal (oben links) als blonder geschminkter Teeniestar.

Mir persönlich hat der alte Look besser gefallen, ihre Stimme löst auch kein Bauchkribbeln in mir aus, und doch: Mit einem starken Willen wie diesem, haben’s auch schon Britney, Christina und Beyoncé geschafft.

Weitermachen?

Hier sehr ihr nochmal beide Auftritte von Fabienne:

Hier weiterlesen!

2 Kommentare »

Beatboxer Michael Krappel mit “Power to the People”: Nochmal Sommer!

♫ Fighting with the song ♫ for the Power to the People ♫

Eigentlich wollte ich Michael Krappel hier darum bitten, sein witziges Live Looping-Lied ganz ganz schnell auf Single rauszubringen. Immerhin hat er uns beim Supertalent gerade mit seinem Beatbox-Auftritt ziemlich amüsiert und fasziniert. Wird ein Sommerhit! So fröhlich! Und so ein netter Kerl!

Aber hey – die Single ist längst da (hier könnt ihr sie hören, klick). Das Lied heißt Power to the People Michael nennt sich offiziell Fii und mit genau dem selben Auftritt ist Fii neulich schon bei X-Factor aufgetreten. Sogar einen Videoclip gibt’s zum Fröhlichsommerhit schon. Den wird Michael Krappel aka Fii hoffentlich nochmal überarbeiten. Denn so natürlich und knuddelig wie eben vor Dieter Bohlen und dem Rest der Jury kommt er im Clip um Längen nicht rüber. Und außerdem bringt dieses Live-Looping-Teil mich wirklich so zum Staunen.

Hier könnt ihr das offizielle Video zu “Power to the People” und die Auftritte bei Supertalent und X-Factor sehen:

Hier weiterlesen!

1 Kommentar »

Bildmoment!